Label erhalten

Label der »Nationalen Stadtentwicklungspolitik« an die Transferstelle vergeben.

Die N.E.U. Transferstelle erhält das Label »Nationale Stadtentwicklungspolitik« des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Die Initiative »Nationale Stadtentwicklungspolitik« versteht sich als ein Angebot an alle Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung, planenden Berufen, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sich zu den Themen Zusammenleben in der Stadt, urbane Qualitäten und good governance zu Wort zu melden und somit Planen und Bauen zu einem öffentlichen Thema zu machen. Die »Nationale Stadtentwicklungspolitik« steht somit in der Tradition der großen nationalen Initiativen zur Neuorientierung im Städtebau.

Die Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau- Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) verfolgt damit auch die Zielsetzung gemeinsam mit den Ländern, Städten, Gemeinden und Verbänden sowie mit allen Interessierten neue Positionen zur Stadtentwicklung in Deutschland zu erarbeiten und die »Leipzig-Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt« mit Leben und Inhalt zu füllen.

Die Vergabe des Labels »Nationale Stadtentwicklungspolitik« erfolgt befristet und ist mit der Verpflichtung zur aktiven Berichterstattung verbunden. Eine finanzielle Förderung erfolgt nicht.

www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de
www.bmvbs.bund.de
www.bbr.bund.de

NSP

NSP

ATTITUDE